Schnittstellenentwicklung

| | Schnittstellenentwicklung
Schnittstellenentwicklung2017-11-30T16:43:25+00:00

Wir vernetzen Sie mit Ihren Geschäftspartnern!

Von der Entwicklung von APIs (Programm-Schnittstellen, application programming interface) über EDI-basierte Anbindungen bis hin zu spezifischen Zollanmeldungen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Vernetzung mit Ihren Partnern optimal zu gestalten. Wir helfen Ihnen, basierend auf Ihrem Geschäftsmodells, die besten Schnittstellen für Ihre Anforderungen zu finden und umzusetzen.

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über unseren Ansatz und die Schnittstellen, die wir Ihnen anbieten können. Um direkt zu einer bestimmten Kategorie zu springen, können Sie die folgenden Links nutzen:

Connection

Warum automatisierte Schnittstellen?

Eine automatisierte Schnittstelle verknüpft Ihr IT-System mit dem Ihrer Geschäftspartner. Dies ermöglicht Ihnen beispielsweise einen automatischen Rechnungsaustausch oder die direkte Anbindung an ein Zollsystem. Optimal eingesetzt kann eine solche Schnittstelle die Geschäftsprozesse jedes Unternehmens nachhaltig beeinflussen und verschlanken.

Nicht nur der Aufwand für manuelle Datenerfassung und -bearbeitung, sondern auch die Anfälligkeit für Fehler sinkt mit einer automatisierten Verbindung deutlich. Zusätzlich ermöglicht der unmittelbare Datenaustausch eine umfangreichere Analyse Ihrer Datenmengen und führt so zu genaueren Prognosen für die Zukunft.

Welche Art von Schnittstelle benötige ich?

Jedes Geschäftsmodell beinhaltet unterschiedliche Vorgaben für die Funktionen automatischer Schnittstellen. Dementsprechend kommt es auch bei der Wahl der Technologie auf Ihre Anforderungen und die Ihrer Partner an. Auf dieser Seite finden Sie die Schnittstellen-Technologien, die wir Ihnen anbieten können.

EDI-Anbindung

Wie funktioniert EDI?

EDI steht für den elektronischen Datenaustausch (electronic data interchange) und wird bereits seit Jahrzehnten von Unternehmen verschiedenster Branchen eingesetzt. Dabei werden Papierdokumente zunächst durch elektronische Dokumente ersetzt und dann in einem festgelegten Format übertragen, damit Sender und Empfänger das Dokument in gleicher Weise lesen und nutzen können.

Warum eine EDI-Anbindung?

EDI zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass zwei IT-Systeme über definierte Nachrichtenformate miteinander kommunizieren können, ohne dass menschlicher Aufwand benötigt wird. Dieser Vorgang eignet sich vor allem für Standarddokumente, wie beispielsweise Rechnungen, Aufträge oder auch Anträge, und kann sowohl für interne als auch für externe Prozessautomatisierung genutzt werden.

Eine EDI-Verbindung führt dementsprechend zu weniger Datenfehlern und deutlich geringerem Aufwand für die Datenerfassung sowie -verarbeitung. Dabei können die Daten unabhängig von den Übertragungsmedien verarbeitet und, solange der gleiche Standard genutzt wird, weltweit ausgetauscht werden.

Sie möchten eine EDI-Anbindung zu Ihren Partnern aufbauen oder sind sich unsicher, welche Art der Anbindung für Ihr Geschäftsmodell am effektivsten ist? Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

API-Programmierung

Wie funktioniert eine API?

API steht für die direkte Kommunikation zwischen zwei IT-Anwendungen in der Form einer Programmierschnittstelle (application programming interface). Das bedeutet, dass Ihre Anwendungen Ihren Geschäftspartnern einen Teil Ihrer Software zur Verfügung stellt, damit die jeweiligen Daten bei Bedarf direkt aus Ihrer Datenbank abgerufen werden können. Dieser Programmteil ist durch eine komplexe Verschlüsselung abgesichert, so dass nur Ihre Partner auf die von Ihnen bereitgestellten Informationen zugreifen können. Programmierschnittstellen, die ausschließlich online arbeiten, werden als Webservice bezeichnet.

Auch APIs werden bereits seit vielen Jahren von führenden Unternehmen der meisten Branchen genutzt. So ermöglicht die Programmierschnittstelle Windows Application Programming Interface des Microsoft-Betriebssystems Windows, dass externe Programmierer überhaupt erst Software für dieses Betriebssystem entwickeln können.

Warum eine API entwickeln?

Wenn es darum geht, große Datenmengen regelmäßig auszutauschen oder eine große Anzahl an Partnern an Ihre Datenbank anzubinden, empfiehlt sich die Entwicklung einer Programmierschnittstelle. Im Vergleich zu EDI erfolgt der Datenaustausch noch direkter. Da die Anwendung Ihrer Geschäftspartner direkt auf die jeweiligen Daten zugreifen kann, müssen keine EDI-Nachrichten erzeugt und übermittelt werden. So werden die Fehleranfälligkeit der Daten sowie der Implementierungsaufwand für neue Partner zusätzlich minmiert.

Sie möchten eine API entwickeln, mit der sich Ihre Partner automatisch an Ihr System anbinden können, oder sind sich unsicher, welche Art der Anbindung für Ihr Geschäftsmodell am effektivsten ist? Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Automatische Zollanbindung

Wie funktioniert die automatische Anbindung?

Die digitale Kommunikation mit Zollbehörden erfolgt in unserem Fall über eine EDI-Anbindung, da die jeweiligen Zollsysteme hierfür bereits Standardformate definiert haben, um den grenzüberschreitenden Warenverkehr automatisch abfertigen und überwachen zu können. Je nach System können so verschiedenste Prozesse elektronisch und automatisiert abgebildet werden. Dazu gehören beispielsweise die Abwicklung von Zolllagerverfahren, Versandverfahren oder auch Ausfuhrverfahren.

Welche Länder werden abgedeckt?

Wir können Sie an die folgenden Zollsysteme direkt anbinden:

Sie möchten Ihr System automatisch an den Zoll anbinden oder analysieren, ob sich eine solche Anbindung für Sie lohnt? Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Blockchain-Anbindung

Was ist eine Blockchain?

Blockchain ist aktuell eines der weltweit am meist diskutierten Technologiethemen und das nicht nur in der digitalen Welt, sondern auch in anderen Branchen, wie beispielsweise der Finanzindustrie oder auch der Logistik. Eine Blockchain ermöglicht, dass Daten dezentral und sicher verwaltet sowie erweitert werden können, ohne dass eine zentrale Vermittlungsstelle dafür benötigt wird.

Das bekannteste Beispiel dafür ist die direkte Bewegung von Finanzmitteln, ohne dabei auf eine Bank angewiesen zu sein. Darüber hinaus kann die Blockchain-Technologie für die Verwaltung von nahezu jeder Art von Information genutzt werden. So wird die Technologie beispielsweise auch für Supply-Chain-Management eingesetzt, da etwaige Dokumentationen automatisch, sicher sowie verifiziert entstehen und keinen zusätzlichen menschlichen Aufwand benötigen.

Da viele große Unternehmen die Blockchain-Technologie bereits implementieren oder sogar nutzen, ist es für mittelständische Unternehmen wichtig, sich zeitnah mit dem Thema zu beschäftigen und mögliche Investitionen frühzeitig zu evaluieren.

Wie funktioniert die Anbindung?

Die Anbindung an eine Blockchain funktioniert über eine Programmierschnittstelle (API). Das bedeutet, dass eine direkte Anbindung an die Blockchain erfolgt, wodurch die verwalteten Daten unmittelbar nach Eingabe bei jedem Netzwerkteilnehmer (z.B. Ihre Buchhaltung, Ihre Kunden oder auch Ihre Zulieferer) verfügbar und verifiziert sind.

Sie möchten Ihr System an die Blockchain Ihres Partners anbinden oder mehr zum Thema Blockchain erfahren? Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Warum BESITEC?